erledigen

* * *

er|le|di|gen [ɛɐ̯'le:dɪgn̩] <tr.; hat:
(etwas, was zur Ausführung ansteht, was getan werden muss) ausführen, zu Ende führen:
er wollte erst seine Arbeit erledigen; die Bestellung wurde sofort erledigt.
Syn.: abwickeln, besorgen, durchführen, ins Werk setzen (geh.), machen, tun, verrichten.

* * *

er|le|di|gen 〈V. tr.; hat
1. etwas \erledigen
1.1 ausführen, besorgen (Auftrag, Geschäft)
1.2 fertig machen, zu Ende arbeiten, zu Ende bringen, in Ordnung bringen (Angelegenheit)
2. jmdn. \erledigen
2.1 aus dem Weg schaffen, umbringen, töten
2.2 beseitigen, zugrunde richten
Besorgung, Bestellung, Botengang, Brief, Einkäufe \erledigen; die tägliche Post \erledigen ● etwas gewissenhaft, pünktlich, sorgfältig \erledigen ● kannst du das für mich \erledigen?; etwas gleich, nachher, sofort, später \erledigen; die Angelegenheit hat sich von selbst erledigt hat sich erübrigt, man braucht nichts mehr dafür zu tun ● wird erledigt! wird abgeschlossen (als Aktenvermerk); die Sache ist erledigt ist besorgt, geschehen; 〈fig.〉 sie soll vergessen sein, ist abgetan, wir wollen nicht mehr darüber sprechen; ich bin ganz erledigt zum Umfallen müde, erschöpft; er ist erledigt er ist (geschäftlich, gesellschaftlich, gesundheitlich od. seelisch) zugrunde gerichtet; ich bin völlig erledigt völlig erschöpft; erledigte Stelle frei gewordene Stelle

* * *

er|le|di|gen <sw. V.; hat [mhd. erledigen = frei machen, in Freiheit setzen, zu ledig]:
1.
a) ausführen, zu Ende führen, vollständig durchführen, fertig machen:
einen Auftrag, die Formalitäten e.;
das muss der Chef selbst e.;
viel zu e. haben;
erledigt! (ugs.; fertig, abgetan – darüber wird nicht mehr gesprochen);
b) <e. + sich> zum Abschluss kommen, sich klären:
das erledigt sich von selbst;
c) <e. + sich> nicht realisiert, umgesetzt werden können, aufgegeben werden:
der Plan erledigt sich damit;
der Fall hat sich erledigt.
2. (ugs.) vernichtend besiegen; vernichten:
den Gegner [mit einem Schlag] e.;
Ü jmdn. moralisch e.

* * *

er|le|di|gen <sw. V.; hat [mhd. erledigen = frei machen, in Freiheit setzen, zu ↑ledig]: 1. a) ausführen, zu Ende führen, vollständig durchführen, fertig machen: einen Auftrag, die Formalitäten e.; das muss der Chef selbst e.; viel zu e. (zu tun) haben; erledigt! (ugs.; fertig, abgetan - darüber wird nicht mehr gesprochen); b) <e. + sich> zum Abschluss kommen, sich klären: das erledigt sich alles von selbst; der Fall hat sich erledigt. 2. (ugs.) vernichtend besiegen; vernichten: den Gegner [mit einem Schlag] e.; Ü jmdn. moralisch e.; durch die Verleumdungen wurde er erledigt (gesellschaftlich unmöglich gemacht); Mit rationalistischem Kopfschütteln sind sie (= die Traditionen) nicht zu e. (Thieß, Reich 170); Berger, der den Hund e. (töten) will, wird mit einem Beckenschuss weggeholt (Remarque, Westen 194). ∙ 3. <e. + sich> sich entledigen, sich von etw. befreien: Drum tät es gut, dass eurer etliche ... still zurate gingen, wie man des Druckes sich möcht' e. (Schiller, Tell I, 2).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Erledigen — Erlêdigen, verb. reg. act. ledig machen. 1. Eigentlich, in welcher Bedeutung es im Hochdeutschen nur noch zuweilen in der höhern Schreibart vorkommt. Da ich ihre Schulter von der Last erledigt hatte, Ps. 81, 7. Im Bergbaue heißt das Erz von dem… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • erledigen — Vsw std. (12. Jh.), mhd. erledigen, erledegen Stammwort. Ursprünglich etwas ledig, frei machen , dann allgemein zu etwas zu Ende bringen . ledig. ✎ Ahlzweig, C.: Untersuchungen zum Wortfeld des Erlösens (Hamburg 1975). deutsch s. ledig …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • erledigen — V. (Grundstufe) etw. zu Ende führen Beispiel: Die Sache ist schon erledigt. Kollokation: eine Aufgabe erledigen …   Extremes Deutsch

  • erledigen — erledigen, erledigt, erledigte, hat erledigt Diese zwei Pakete müssen zur Post. Könntest du das für mich erledigen? …   Deutsch-Test für Zuwanderer

  • erledigen — erledigen, erledigt ↑ ledig …   Das Herkunftswörterbuch

  • erledigen — [Wichtig (Rating 3200 5600)] Auch: • fertig machen Bsp.: • Ich werde es morgen fertig machen …   Deutsch Wörterbuch

  • erledigen — er·le̲·di·gen; erledigte, hat erledigt; [Vt] 1 etwas erledigen etwas tun, das man tun soll (meist eine Arbeit oder Aufgabe): Er hat den Auftrag gewissenhaft / spielend (= sehr leicht) erledigt; Ich muss noch meine Einkäufe erledigen 2 jemanden… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • erledigen — 1. a) abarbeiten, abwickeln, aufarbeiten, ausführen, besorgen, bewältigen, durchführen, erfüllen, [in die Tat] umsetzen, sich klären, meistern, tun, verrichten, verwirklichen, vollführen, vollziehen; (schweiz.): bodigen; (geh.): ins Werk setzen,… …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • erledigen — erledigentr 1.jnbewußtlosschlagen;jnvernichten,umbringen.Erledigen=bewerkstelligen,meistern;vondapersönlichweiterentwickeltzurBedeutung»unschädlichmachen«.1600ff. 2.jnmitGeringschätzungabtun;jnentwürdigendbehandeln;jnausderallgemeinenWertschätzung… …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • erledigen — erledige …   Kölsch Dialekt Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.